Meine Projekte

Casa Sf. Maria

Vier Tage der Woche arbeite ich in der „Casa Sf. Maria“ in Carani, einem Dorf außerhalb Timişoaras. In dieser Tagesstätte werden behinderte Menschen betreut. Morgens werden die Kinder und jungen Erwachsenen abgeholt und nachmittags wieder nach Hause gebracht. Dazwischen gibt es Mittagessen und ein Programm.

Besuchsdienst

Einmal in der Woche besuche ich eine ältere Frau, der ich ein bisschen Gesellschaft leiste und bei anstehenden Aufgaben helfe.

Suppenküche

In der Suppenküche, die dem Salvatorianerkloster in Timişoara angeschlossen ist, wird ein warmes Mittagesssen an Arme und Obdachlose ausgegeben. Ich helfe einmal in der Woche bei der Essenausgabe mit.

Werbeanzeigen